Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Langgesuchter Revolver von Tauchern geborgen

Publicerat tisdag 21 november 2006 kl 14.45

Nach einem anonymen Hinweis an eine schwedische Zeitung haben Taucher aus einem See in Mittelschweden eine seit Jahren von der Polizei gesuchte Schusswaffe geborgen. Die Polizei schliesst nicht aus, dass der Revolver mit dem Mord an Ministerpräsident Olof Palme vom Februar 1986 in Zusammenhang stehen könnte. Die jetzt gefundene Waffe war 1983 bei einem Bankraub abgefeuert worden. Ein damals sichergestelltes Projektil wies die gleiche Blei-Legierung auf wie die beim Palme-Mord verschossene Munition. Gegen die Vermutung, es könne sich um die Tatwaffe handeln, spricht die Annahme, dass der Revolver schon nach dem Bankraub von 1983 im See versenkt wurde.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".