Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Spiegel der Woche

Publicerat lördag 20 januari 2007 kl 00.00
1 av 2
Schwedens Lieblingsblume
2 av 2
Allen voran Mona Sahlin

Themen am 20. und 21. Januar

Orkan wütete über SüdschwedenDie Verwundbarkeit der schwedischen Infrastrukturen wurde wieder einmal überdeutlich. Nachdem Sturmtief Per über Schweden hinwegfegte waren Tausende Haushalte ohne Strom. Und noch eine Woche nach dem Unwetter warten viele von ihnen darauf wieder mit Elektrizität versorgt zu werden.
Birgit Ulrich

Sahlin am ZielEin historischer Moment für Schwedens Sozialdemokraten: Die Findungskommission präsentierte am Donnerstag Mona Sahlin als Kandidatin für den Parteivorsitz. Damit wird erstmals eine Frau das höchste Amt in Schwedens größter Partei innehaben. Bereits vor zwölf Jahren war Sahlin designierte Parteichefin. Buchstäblich auf der Zielgeraden stürzte sie damals - woran die Gewerkschaften bedeutenden Anteil hatten. Und auch diesmal ist die gewerkschaftliche Kritik an Sahlin groß.
Agnes Bührig

Schwedischer Systemwechsel?
Seit nunmehr 100 Tagen ist die neue bürgerliche Regierung im Amt. Und der Start ins Regieren war von zahlreichen Pannen begleitet. Hat in Schweden nun tatsächlich ein Systemwechsel stattgefunden? Und wo ist eigentlich die linke Opposition? Antworten hat Werner Schmidt, Professor an der Hochschule Södertörn.
Agnes Bührig

Wohlfahrtsstaat am Ende
Was in Dänemark funktioniert, kann für Schweden nicht falsch sein. Das meint zumindest die bürgerliche Regierung und will mit dem „Flexicurity”-Modell die Arbeitslosigkeit bekämpfen. Doch Opposition und Gewerkschaften sehen darin nur einen weiteren Versuch, die Rechte der Arbeitnehmer zu beschneiden. Wir sprechen mit dem Experten Prof. Bernd Henningsen von der Humboldt-Universität in Berlin.
Birgit Ulrich

Blühende WirtschaftsbeziehungenBei seinem Besuch in Stockholm hat Deutschlands Wirtschaftsminister Michael Glos die Bedeutung der deutsch-schwedischen Handelsbeziehungen hervorgehoben. Doch das Hauptgesprächsthema des deutschen Ministers im Gespräch mit Kollegin Maud Oloffson galt der Energiepolitik. Selbst die umstrittene deutsch-russische Gaspipeline durch die Ostsee könne das Verhältnis zu Schweden nicht nachhaltig trüben, meinte Glos.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Liebe zur Tulpe
Die Beziehung der Schweden zur Tulpe ist nahezu magisch und unerklärlich. Pünktlich zum Tag der Tulpe haben wir Experten und Tulpenliebhaber gefragt, was den Reiz dieser Blume ausmacht.
Markus Flohr 

Redaktion und Moderation: Birgit Ulrich

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".