Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Erleichterung bei Scania über MAN-Rückzug

Publicerat onsdag 24 januari 2007 kl 12.20

Ein über vier Monate langes Tauziehen ist zu Ende gegangen. Der deutsche Lastwagenhersteller MAN zieht sein Übernahmeangebot an die Aktionäre des schwedischen Konkurrenten Scania zurück. Das Angebot war in Schweden auf wenig Sympathien gestoßen und hatte sogar zu manch verbalem Fehltritt geführt. Jetzt ist das Angebot vom Tisch und in Schweden ist man erleichtert. Eine friedliche Kooperation der beiden Brummi-Hersteller ist jedoch weiter nicht ausgeschlossen.

Über 10 Milliarden Euro schwer war das Übernahmeangebot, das MAN für Scania zuletzt vorbrachte. Seit September hatte sich das deutsche Unternehmen mit dem Schweden Håkan Samuelsson an der Spitze um Scania bemüht. Jetzt also der endgültige Bescheid, dass aus dem Geschäft – zumindest in dieser Form – nichts wird. Sehr zur Erleichterung von Scania, wie Vorstandsmitglied Peggy Bruzelius bestätigt. „Wir sind froh, dass das Angebot zurückgezogen wurde. Jetzt können wir uns wieder unseren Geschäften und den Lastwagen widmen. Es war klar, dass aus dem Geschäft nichts wird, nachdem die zwei Hauptanteilseigner abgelehnt hatten.“

Vor allem der schwedische Groß-Aktionär Investor hatte sich von Beginn an nicht überzeugen lassen. Das Angebot von MAN war dafür nicht verführerisch genug. In der Scania-Führungsetage war man auch nicht begeistert. Konzernchef Leif Östling verstieg sich gar dazu, das Vorgehen des deutschen Unternehmens mit dem Blitzkrieg zu vergleichen. Die Stimmung war miserabel. Schließlich war auch noch VW abgesprungen. Die Wolfsburger halten sowohl bei MAN als auch bei Scania bedeutende Anteile.

Samulesson in der Kritik
Eine Niederlage für Håkan Samuelsson. Der Schwede war in den letzten Tagen bereits in die Kritik geraten. Samuelsson habe das Geschäft schlecht vorbereitet, hieß es. Gerüchte kursierten, dass VW die Absetzung des Schweden als MAN-Chef betreibe. Doch der MAN-Vorstand hat inzwischen Samuelsson den Rücken gestärkt.

Es ist auch nicht gesagt, dass aus dem Geschäft nun überhaupt nichts wird. Beide Seiten haben signalisiert, dass man miteinander reden könne, wenn sich die erhitzten Gemüter wieder beruhigt haben. Dies glaubt auch Peggy Bruzelius: „Wir sind gegenüber solchen Diskussionen immer offen. Da gilt auch für MAN. Wir haben mehrere Male betont, dass Scania ein sehr starkes Unternehmen ist und wir uns allein behaupten können. Aber eine Zusammenarbeit bietet auch Vorteile und wir sind bereit darüber zu sprechen.“

Investor an Dieselsparte interessiert
In der Tat ist Scania ein sehr gesundes und effektives Unternehmen, das auch pro produzierten Lastwagen mehr erwirtschaftet als MAN. Die Experten sind der Meinung, dass beide Unternehmen von einer Kooperation profitieren könnten. Und auch Investor ist nicht gänzlich uninteressiert und hat bereits lüsterne Blicke auf die Dieselmotorenfertigung von MAN geworfen. Investor hält Anteile der deutschen MTU, die Diesel-Sparte von MAN würde da sehr gut hinzupassen.

Doch bevor MAN, Scania, VW und Investor wieder zu Gesprächen zurückfinden, muss auch geklärt werden, wie die Belegschaften überzeugt werden können. Sowohl in Bayern als auch in Södertälje waren die Angestellten besorgt, dass ein Zusammenschluss Arbeitsplätze kosten werde. Scania-Verteter hatten auch darauf hingewiesen, dass die langfristigen Jobgarantien bei MAN ein gravierendes Hindernis seien. Solange die schwedischen Angestellten einen massiven Stellenabbau fürchten müssen, wird auch eine Kooperation zwischen MAN und Scania schwer machbar sein.

Dieter Weiand

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".