Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat torsdag 1 februari 2007 kl 10.33

Themen am 01.02.2007

Kritik für Umweltpolitik der Regierung
Morgen wird der neue Umweltbericht der Vereinten Nationen vorgestellt. Darin festgehalten, wie dramatisch der Mensch das Klima auf er Welt beeinflusst. Die schwedischen Naturschutzverbände werden der Regierung vor, dass sie Umweltziel eklatant vernachlässige.
Dieter Weiand

Bonus für Gleichberechtigung Die bürgerliche Regierung will Eltern, die ihre Kinder nicht in Kindergärten schicken, ein Betreuungsgeld anbieten. Damit sich dieser Beitrag nicht als Frauenfalle entwickelt, weil meist die Mütter dann mit den Kindern zu Hause bleiben, soll ein Gleichberechtigungsbonus eingeführt werden. Wenn der Besserverdienende zu Hause bleibt, gibt es Steuererleichterungen.
Sybille Neveling

Filmfestival für den Zuschauer
Fast 500 Filme aus allen Erdteilen laufen innerhalb einer guten Woche in Göteborgs Kinos.  Zum 30. Mal in Folge lädt das mittlerweile größte Filmfest Nordeuropas die Welt ein, an die schwedische Westküste zu kommen. Fast alle Hotelbetten in der Stadt sind dieser Tage ausgebucht, die schwedische Filmprominenz kommt zu Besuch, es werden Preise verliehen, die Presse ist da, aber: kein roter Teppich, kein Glamour, keine Cocktailkleider. Das Filmfest in Göteborg ist ein Fest für den Zuschauer, für den, der Filme liebt. Für den, der mehr sehen will als das, was die großen Kinos sowieso zeigen.
Markus Flohr

Freudige Erwartung in Åre
Morgen beginnen die alpinen Ski-Weltmeisterschaften im nordschwedischen Åre. Die 1000 Seelen-Gemeinde hat diesem Tag lange entgegengefiebert und hofft nun neben sportlichen auch auf wirtschaftliche Gewinne. Gespräch mit Angelika resch vom Organisationskomitee.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Änderungen vorbehalten

Redaktion: Dieter Weiand
Nachrichten: Sybille Neveling
Moderation: Alexander Schmidt-Hirschfelder

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".