Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Kritik an neuer Citymaut

Publicerat onsdag 7 februari 2007 kl 09.08

Der Vorschlag zur Wiedereinführung der Citymaut in Stockholm ist auf Kritik gestoßen. So moniert der schwedische Umweltschutzverband, dass private Autofahrer einen Höchstbetrag für Fahrten zur Arbeit von der Steuer absetzen können. Außerdem kritisieren die Umweltschützer, dass die Einnahmen auch zum Bau von Strassen verwendet werden sollen. Dies widerspreche der Formulierung über die im vergangenen Herbst eine Volksabstimmung abgehalten wurde, so Magnus Nilsson vom Umweltschutzverband. Bei der Volksabstimmung stimmten die Bewohner der Hauptstadt für die Citymaut, die Bürger mehrerer Vororte sprachen sich dagegen aus.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".