Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Spiegel der Woche

Publicerat lördag 19 maj 2007 kl 00.00
Das Bild von Schweden: korrekturbedürftig

Die Themen am 19. und 20. Mai 2007

Antrittsbesuch in ÜberseeSchwedens Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt besuchte die Vereinigten Staaten. Unter anderem traf er mit Präsident Bush und Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger zusammen. Der Besuchsverlauf traf daheim nicht auf ungeteilte Freude. Unter anderem kritisierte die Opposition, dass wichtige Themen wie die Entwicklung im Irak nur am Rande berührt wurden

Rücktritt nach harter Kritik
Nach monatelanger Kritik trat der Intendant des Schwedischen Rundfunks, Peter Örn, zurück - er hinterlässt eine stark angeschlagene Organisation.

Diskussion um Prügel
1979 schrieb Schweden Weltgeschichte: Als erstes Land führte es das Verbot der körperlichen Züchtigung von Kindern ein. Nun ist ein sensibles Problem in den Blickpunkt geraten: Wird in Einwandererfamilien häufiger geprügelt - und schweigen die Sozialbehörden aus Angst, als Rassisten beschimpft zu werden?

Auf den Spuren der Geschichte
Schwedische Archäologen begeben sich demnächst in die Ukraine. Sie dürfen auf dem einstigen Schlachtfeld von Poltava graben und erhoffen sich neue Erkenntnisse über die für Schweden so vernichtende Niederlage im 18. Jahrhundert.

Idyll mit RissenIn Schweden ist alles wunderbar und vor allem - besser als in Deutschland! Ein Klischee, das sich als recht zählebig erweist. Doch auch in Schweden ist seit langem nicht mehr alles Gold, was glänzt. Das soeben erschienene Buch ”Schweden - eine Nachbarschaftskunde” nimmt sich ein paar der gängigen Vorurteile vor und informiert in lockerer Form über Land und Leute.

Weltmeister mit Nachholbedarf
Schweden gilt als Weltmeister in Sachen Gleichberechtigung der Geschlechter. In den Chefetagen der Konserne sind die Herren aber noch weitgehend unter sich.

Redaktion/Moderation: Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".