Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Arbeitslosenversicherung rechnet mit höheren Beiträgen

Publicerat torsdag 5 juli 2007 kl 11.20

Mehrere Gewerkschaften halten eine neuerliche Erhöhung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung nicht für ausgeschlossen. Das meldet der Schwedische Rundfunk. Grund für die Anhebung sei, dass es immer weniger Beitragszahler gebe. Seit der letzten Beitragserhöhung im vergangenen Herbst sind mehr als 250.000 Menschen aus der Arbeitslosenversicherung ausgetreten. Die ungleiche Lastenverteilung auf die verbleibenden Mitglieder führe nun zu weiteren Austritten. Um die finanziellen Einbußen aufzufangen, seien Beitragserhöhungen nahezu unumgänglich, sagten Gewerkschaftsvorsteher und sprachen bereits von einem Teufelskreis.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".