Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Versicherungsschwindel

Publicerat torsdag 12 juli 2007 kl 14.38
Verschärfte Kontrollen bei der Versicherungskasse

Die staatliche Versicherungskasse deckt immer mehr Betrügereien auf. Seit 2001 hat sich die Zahl der Personen, die sich Zuwendungen aus dem Versicherungssystem erschlichen haben, verzehnfacht.

Der deutliche Anstieg der aufgedeckten Betrügereien ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Versicherungskasse seit einiger Zeit aufmerksamer kontrolliert. Schließlich geht es um das Eigentum der Allgemeinheit, erklärt Thomas Johansson, Abteilungsleiter bei der Versicherungskasse in Jönköping. „Das sind ernste Vergehen. Wir gehen jeden Verdacht nach und erstatten Polizeianzeige. Die Gesellschaft kann es sich nicht leisten, unrechtmäßig Geld auszuzahlen“.
In Johanssons eigener Gemeinde, Jönköping, hat sich die Zahl der Anzeigen allein im vergangenen Jahr verdoppelt. Dazu beigetragen hat unter anderem ein Sondereinsatz zur Kontrolle von Eltern, die die Betreuung kranker Kinder angemeldet haben. Hier wird am allermeisten geschwindelt, drei Viertel aller Polizeianzeigen betrifft die Eltern vermeintlich kranker Kinder.
Allen Betrugsfällen gemeinsam ist, dass es nicht um große Summen geht, sondern eher um die kleinen Schwindeleien ziemlich durchschnittlicher Leute, sagt Thomas Johansson. „Man gibt längere Krankheitszeiten an, einen zusätzlichen Tag oder einen halben. Das sind kleine Beträge, aber die läppern sich.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".