Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat torsdag 19 juli 2007 kl 11.58
1 av 2
Verunreinigte Ostsee: Stimmen die Analysen?
2 av 2
Elch im Exil: Gefällt es dem Symboltier Schwedens in Dänemark?

Die Themen am 19. Juli 2007

Schlechte Betreuung von Selbstmordgefährdeten
Socialstyrelsen, das staatliche Amt für Gesundheits- und Sozialwesen, hat heftige Kritik am Gesundheitssystem geübt. Laut einer heute vorgelegten Studie haben viele Pflegeeinrichtungen bei der Betreuung von Selbstmordkandidaten versagt.
Karin Häggmark 

Forscherpfusch in Sachen Ostsee

Laut Statistikprofessor Anders Grimvall von der Universität Linköping sind fast alle Forschungsergebnisse der letzten Jahrzehnte über die Verschmutzung der Ostsee fehlerhaft. Der Grund dafür sind unter anderem schlechte Messgeräte. Grimvall glaubt, dass nun auch die Umweltpolitik der Regierung neu formuliert werden muss.
Klaus Heilbronner 

Problemzeit Sommerferien
Fast zehn Wochen dauern die Sommerferien in Schweden. Das ist schön für die Kinder, doch schwierig für viele Eltern. Längst nicht alle können überhaupt verreisen. Besonders Alleinerziehenden fehlen oft Zeit und Geld für einen Urlaub. Gleichzeitig schränken die Gemeinden ihre Ferienangebote aus Spargründen ein. Die Konsequenz: Immer mehr Eltern beantragen bei Stiftungen Zuschüsse für Sommeraktivitäten.
Liv Heidbüchel 

Flüchtlingsalltag in Nordschweden
Schweden nimmt einen großen Teil der Flüchtlinge aus dem Irak auf. Fast zwanzig Prozent aller Iraker, die sich auf den gefährlichen Weg nach Europa machen, steuern gezielt Schweden an - auch Nordschweden. Wie sieht der Alltag der irakischen Flüchtlinge in einem kleinen nordschwedischen Dorf aus?
Katja Güth

Umstrittener Elchexport
Dänische Naturschützer möchten Elche aus Schweden importieren. Das – so ihr Argument – würde die Natur bereichern und Besucher anlocken. Der Biologe Olof Liberg hat nun untersucht, ob sich der schwedische Elch im Nachbarland überhaupt wohl fühlen würde. Die Antwort lautet Ja, doch ob der Elchexport sinnvoll ist, ist eine ganz andere Frage. Wir sprechen mit Olof Liberg.
Benjamin Eyssel 

Moderation: Benjamin Eyssel
Nachrichten: Klaus Heilbronner
Redaktion: Karin Häggmark 

Änderungen vorbehalten!

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".