Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat torsdag 2 augusti 2007 kl 10.24
1 av 2
Die Polizei warnt vor Überfällen auf Wohnmobile
2 av 2
Blitzer an der E18

Die Themen am 02. August

Schneller als die Polizei erlaubt
Rasen in Schweden ist teuer. Wer nur wenige Kilometer zu schnell fährt und dabei erwischt wird, muss tief in die Tasche greifen. Doch viele Raser werden nicht erwischt, da sie genau wissen, wo die Blitzer stehen. Die schwedische Straßenverkehrsbehörde, Vägverket, will gegen diese Praxis jetzt vorgehen. Sie will die Raser mit intelligenten Verkehrskameras stoppen.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Schwedische Akademie
Die Schwedische Akademie ist für die Förderung der schwedischen Sprache und Literatur zuständig und vergibt den Literaturnobelpreis. Ihre Mitglieder werden auf Lebenszeit ernannt. Vergangene Woche verstarb das Akademiemitglied Lars Forssell. Jetzt muss ein Nachfolger gefunden werden. Doch wie gestaltet sich die Suche? Odd Ziedrich von der Småländischen Akademie gibt Antworten.
Benjamin Eyssel

Überfälle auf WohnmobileDie Zahl der deutschen Urlauber, die Schweden mit dem Wohnmobil bereisen, hat in den letzten Jahren ständig zugenommen. Unter den etwa 140.000 Wohnmobilen, die in Schweden jährlich unterwegs sind, sind die deutschen Spitzenreiter. Allerdings auch als Opfer von Einbrüchen und Diebstählen.
Herms Meer

Urlaub in Nordschweden
Es gibt viele Sprichworte, die das Reisen betreffen: Wer eine Reise macht, der kann was erleben. Reisen bildet. Der Weg ist das Ziel. Für die 87-Jährige Schweden-Urlauberin Marianne Fuhrmann aus Ganderkesee bei Bremen treffen sie irgendwie alle zu. Die wackere Dame ist inzwischen schon zum dritten Mal auf einem kleinem Campingsplatz im nordschwedischen Jokkmokk zu Gast und hat bereits ihr eigenes kleines Reich für den Sommer.
Katja Güth

Nachrichten: Alexander Schmidt-Hirschfelder
Redaktion/Moderation: Benjamin Eyssel

Änderungen vorbehalten

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".