Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat lördag 11 augusti 2007 kl 00.00
1 av 4
Krankschreibung soll schwieriger werden
2 av 4
Geisterten auch in Schweden herum: Stasi-Akten
3 av 4
Unberührte Weiten: Norrland
4 av 4
Soll anspruchsvoller werden: Uni-Ausbildung

Die Themen am 11. und 12. August 2007

Weniger ist mehrStatt wie bisher 14 Universitäten und Hochschulen sollte es in Zukunft nur mehr fünf geben, schlägt der neue Leiter des Hochschulamtes vor. Statt gediegenem Mittelmaβ sollen so Spitzenleistungen gefördert werden

Angst vor Terror
Immer häufiger legt die Geheimpolizei ihr Veto gegen Einbürgerungsanträge ein – sachliche Risikoabwägung oder Verfolgungswahn? Hilfsorganisationen wie Amnesty International und das Rote Kreuz vermuten Letzteres

Stasi in SchwedenDie Geheimpolizei hat die Existenz von Akten über rund 50 Schweden bestätigt, die als Stasi-Informanten tätig waren. Doch die Namen der Betreffenden bleiben unter Verschluss

Sport und Politik
Zumindest nach Auffassung des IOC sind das zwei ganz verschiedene Dinge. Ein Jahr vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in Peking sieht man sich nicht genötigt, die Lage der Menschenrechte in China zu kritisieren

Strengere RegelnDer Krankenstand in Schweden gehört zu den höchsten innerhalb der Europäischen Union. Nun kommen neue Richtlinien: So sollen Ärzte beispielsweise beim so genannten Burnout-Syndrom überhaupt nicht mehr krankschreiben

Sprachliche Eroberungen
Theodor Kallifatides kam 1964 aus Griechenland nach Schweden. Damals konnte er sich in seiner Heimat kaum verständlich machen, heute zählt er zu den namhaftesten Autoren Skandinaviens

Nördliche Weiten
Das Anwesen Rikti Dockas im unendlich scheinenden Wald zwischen Luleå und Kiruna ist exemplarisch für die Kolonisation Lapplands. Radio Schweden traf den letzten Bewohner von Rikti Dockas

Redaktion/Moderation: Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".