Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Deutschland unmoderner als Schweden?

Publicerat måndag 17 september 2007 kl 13.05
Karl-Erik Norrman über Modelle der Kinderbetreuung
(5:08 min)
Im Konflikt zwischen "Herdprämie" und "Gebärmaschine"

Deutschland und Schweden sind sich in vielen Fragen einig. Doch beim Thema Kinderbetreuung scheiden sich die Geister. Während in Schweden die umfassende Betreuung durch den Staat praktisch von allen politischen Kräften befürwortet wird, streitet die deutsche Öffentlichkeit weiter über „Gebärmaschinen“ und „Herdprämien“.

Mit Erstaunen hat die deutsche Öffentlichkeit auf die Tatsache reagiert, dass ausgerechnet einige CSU-Politiker in ihrer Kritik an Familienministerin von der Leyen (CDU) Rückendeckung von der Linksparteipolitikerin Christa Müller erhielten. Eine derart erstaunliche geistige Koalition zwischen Christdemokraten und Linken wäre in Schweden wohl bei keinem Thema denkbar.

Warum debattieren Deutsche und Schweden so unterschiedlich über Familienpolitik? Ist Deutschland ein vergleichsweise unmodernes Land? Dazu eine Einschätzung des ehemaligen schwedischen Botschafters in Deutschland, Karl-Erik Norrman. Er hat ein Buch herausgegeben mit dem Titel „Die Deutschen – die schuldbeladenen Meister“.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".