Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat onsdag 26 september 2007 kl 10.29
1 av 3
2 av 3
3 av 3

Themen am 26. September 2007

Appell an die Vernunft
Schwedens Auβenminister Carl Bildt hat an das Regime in Myanmar appelliert, die Demonstranten gewähren zu lassen und einen demokratischen Dialog einzuleiten. Dessen ungeachtet spitzt sich die Lage in Myanmar weiter zu: Das Militärregime lieβ Demonstranten niederknüppeln. Auch Tränengas wurde eingesetzt. Droht nun ein Blutbad?
Liv Heidbüchel

Streit in der Kirche
Die Synode der evangelischen Kirche Schwedens ist in diesem Jahr von Streit geprägt. Noch immer ist nicht einheitlich geregelt, ob homosexuelle Ehepaare den offiziellen Segen der Kirche erhalten dürfen. Bislang handelt praktisch jeder Pfarrer nach eigenem Ermessen.
Dieter Weiand

Tag für die Sprachen
Am heutigen „Europäischen Tag der Sprachen“ veranstalten Kulturinstitute in ganz Schweden Filmfeste, Spiele und Vortragsreihen. Auch das Goethe-Institut in Stockholm lädt Interessierte den ganzen Tag lang ein, sich über Deutsch, Deutsches und Deutschland zu informieren. Wir sprechen mit dem Verantwortlichen, Volker Pfeiffer.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Bücher für die Masse
Morgen beginnt die Göteborger Buchmesse. Skandinaviens gröβte Literaturschau wird einmal mehr Tausende von Besuchern anlocken. Gastland ist in diesem Jahr Estland. Neben der Literatur werden auch Diskussionsreihen zu zeitgenössischen Themen im Zentrum der Göteborger Messe stehen.
Anne Rentzsch

Einwanderung in der Literatur
Bei schwedischer Literatur denkt der deutsche Leser wohl als erstes an die Krimiautoren Henning Mankell, Håkan Nesser und Liza Marklund. Und an die Klassiker wie Selma Lagerlöf und August Strindberg. In Schweden jedoch spielt auch immer mehr die so genannte Einwandererliteratur eine bedeutende Rolle. Aber: Was ist Einwandererliteratur eigentlich genau?
Liv Heidbüchel

Änderungen vorbehalten

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".