Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat torsdag 4 oktober 2007 kl 10.33
1 av 4
2 av 4
Hält nicht immer ewig: Ehe
3 av 4
Mörder sollen künftig länger hinter Gittern bleiben
4 av 4
Die Wiederaufereitungslage Sellafield

Die Themen am 4. Oktober 2007

Alarmierende Zahlen
Vielen jungen Frauen in Schweden geht es schlecht. Während die Zahl der Selbstmorde im Land insgesamt zurückgeht, ist sie bei Frauen zwischen 15 und 24 Jahren gestiegen, auf das höchste Niveau seit den 70-er Jahren. Die Mitarbeiter im Gesundheitswesen sind oft nicht kompetent genug, um jungen Frauen nach einem Selbstmordversuch wirksam zu helfen.
Dieter Weiand

Härtere Bandagen
Die Kriminalität hat in Schweden in den vergangenen Jahren markant zugenommen. Nun will die Regierung die Strafen zumal für Gewaltverbrechen verschärfen. Noch in diesem Jahr will Justizministerin Beatrice Ask Vorschläge für längere Strafen für Mord vorlegen.
Dieter Weiand

Kurz und schmerzlos
Eine Ehe soll rascher und unkomplizierter geschieden werden können als bisher, findet die Linskpartei. Bislang müssen scheidungswillige Paare, die gemeinsame Kinder haben, eine Bedenkzeit von sechs Monaten einhalten. Dies, so die Partei, bringe vor allem Probleme für Frauen, die sich von einem sie misshandelnden Partner trennen möchten.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Explosive Ladung
Schwedischer Kernabfall soll in die Wiederaufbearbeitungs-Anlage im britischen Sellafield transportiert werden . Das Institut für Strahlenschutz hat dem Transport zugestimmt, trotz bisheriger politischer Einigkeit darüber, dass Schweden seinen Atomabfall direktverwahrt. Greenpeace protestiert gegen die Pläne – wir interviewen Greenpeace-Sprecherin Martina Krüger.
Anne Rentzsch

Staatsmann und Europäer
So der Titel einer Ausstellung, die jetzt in Stockholm zu Ehren von Willy Brandt eröffnet worden ist. Dabei geht es vor allem um die Jahre, die der spätere deutsche Bundeskanzler während der Zeit der Naziherrschaft im norwegischen und schwedischen Exil verbrachte.
Alexander Budde

Redaktion/Moderation Anne Rentzsch
Nachrichten                Alexander Schmidt-Hirschfelder

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".