Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Fernsehdebatte in freundlichem Ton

Publicerat måndag 8 oktober 2007 kl 10.19
Mona Sahlin und Fredrik Reinfeldt

„Von einer Situation, in der jede zehnte Sekunde ein Mitbürger arbeitslos wird, sind wir in eine Lage gekommen, in der jede fünfte Sekunde ein Schwede einen Job bekommt“. So rühmte Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt am Sonntagabend in einem Fernsehduell mit der Vorsitzenden der Sozialdemokraten die Resultate des ersten Regierungsjahres der bürgerlichen Koalition. Mona Sahlin kritisierte die Senkungen beim Arbeitslosengeld und durchgeführte Steuersenkungen. In unerwartet freundlicher Atmosphäre beglückwünschte die Oppositionsführerin die Regierung zu durchgeführten Verbesserungen in der Schulpolitik. Unter anderem haben schwedische Lehrer nun bessere Möglichkeiten, gegen Kinder vorzugehen, die den Unterricht stören.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".