Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Kirchliche Mehrheit für Homo-Ehe

Publicerat fredag 19 oktober 2007 kl 10.58

Eine Mehrheit innerhalb der Schwedischen Kirche ist prinzipiell für die Homo-Ehe. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der christlichen Tageszeitung „Dagen“. Lediglich der Verwaltungsbezirk Strängnäs westlich von Stockholm ist grundsätzlich gegen die kirchliche Eheschließung von gleichgeschlechtlichen Paaren. Die Regierung plant eine Änderung des Ehegesetzes zum 1. Januar kommendes Jahr. Demnach sollen sich dann auch gleichgeschlechtliche Paare standesamtlich sowie kirchlich trauen lassen dürfen. In Schweden ist die kirchliche Trauung anders als in Deutschland unabhängig von der bürgerlichen Heirat.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".