Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat tisdag 23 oktober 2007 kl 10.02

Themen am 23. Oktober 2007

Europäischer Vorsitz
Im zweiten Halbjahr 2009 übernimmt Schweden turnusgemäβ die EU-Ratspräsidentschaft. Aber schon jetzt beginnt hinter den Kulissen das diplomatische Tauziehen um den Schwerpunkt des schwedischen Vorsitzes. Vor allem Frankreich und Tschechien, die vor Schweden die Ratspräsidentschaft innehaben werden, wollen ein Wörtchen mitreden.
Dieter Weiand

Gemeinsame Anstrengung
Vor der groβen UN-Klimakonferenz auf Bali Ende des Jahres kommen diese Woche in Jakarta Repräsentanten von EU, USA und gröβeren Entwicklungsländern zusammen. Hier sollen die Eckpfeiler für ein Nachfolgeabkommen des Kyoto-Protokolls gesteckt werden. Schwedens Umweltminister Carlgren mahnte vorab, die Weltgemeinschaft müsse in der Klimafrage endlich eine einheitliche Linie vertreten.
Dieter Weiand

Moralische Wende
Seit ein paar Jahren hat das schwedische Interesse am Thema Zweiter Weltkrieg stark zugenommen. Bücher über Schwedens Kooperation mit Nazi-Deutschland überschwemmen geradezu den hiesigen Markt. Im Vordergrund steht dabei die Frage, wie (un-) moralisch sich Schweden gegenüber den Nazis Verhalten hat. Antworten darauf hat die Wissenschaftlerin Annette Forsén von der Universität Helsinki.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Monopolartiges Kino
Wer in Schweden ins Kino gehen will, hat nicht viel Auswahl. Tatsächlich gibt es nur noch eine Gruppe, die die meisten Lichtspielhäuser des Landes betreibt: SF Bio. Kleinere Unternehmen haben gegen das Beinahe-Monopol kaum eine Chance, sodass Kinobesucher nur Mainstream-Filme zu sehen bekommen.
Luise Steinberger

Kulturarme Provinz
Auf dem Land wohnen, aber Aufführungen des Stockholmer Dramatischen Theaters genieβen: Erstmals wurde eine Vorstellung des „Dramaten“ in 34 Provinzstädte übertragen. Live und in bestechender Qualität. Wir haben die Dramaten-Vorstellung von August Strindbergs ”Totentanz” in der Provinz besucht.
Katja Güth

Änderungen vorbehalten

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".