Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat onsdag 24 oktober 2007 kl 10.12
Essgewohnheiten verändern sich.

Die Themen am 24.10.2007
Änderungen vorbehalten

Blue-Card begrüßt
Die schwedische Regierung ist für die Einführung der EU-Blue-Card, die außereuropäischen Fachkräften die Arbeit in den Ländern der EU ermöglicht. Migrationsminister Tobias Billström begrüßt den Beschluss.
Dieter Weiand

Privates Kinderkrankenhaus
Das private Krankenhaus Sophiahemmet eröffnet eine Kinderklinik. Erstmals wird die Gesundheitsversorgung für Kinder in privater Regie angeboten – und damit entstehen auch Kosten für die Eltern, die von Zusatzversicherungen gedeckt werden sollen. Die Gesundheitsversorgung ist für Kinder sonst in Schweden kostenfrei.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Schweden zufrieden mit Dorschfangquoten
Die EU einigte sich am Dienstag auf die Fangquoten für unter anderem Dorsch für 2008. Um die vom aussterben bedrohte Art zu retten sind Senkungen beschlossen worden. Ausreichend, findet Schweden, wenn das Land auch gerne noch weiter gegangen wäre. Das wichtigste sei jedoch, dass drastische Maßnahmen gegen den illegalen Fang ergriffen werden, meint Landwirtschaftsminister Eskil Erlandsson.
Dieter Weiand

Nordsternorden für Jugendaustausch
Oberstudienrat Ulrich Müller erhielt von der schwedischen Botschafterin in Deutschland, Ruth Jacobi, für seine Jahrzehntelangen Verdienste um den deutsch-schwedischen Jugendaustausch den Nordsternorden verliehen. Gespräch mit Ulrich Müller.
Luise Steinberger

Qualitäts-Fastfood
Fertigessen mit Qualität heißt der neue Esstrend in Schweden. Nicht mehr irgendein geschmackloser Fraß, den man schnell in der Mikro wärmt oder Fast Food im Stile der großen Hamburgerketten, sondern beste Rohwaren und feine Soßen, verarbeitet nach Rezepten aus einem angesehenen Sterne-Restaurant. Und das zu erschwinglichen Preisen. In Schweden entdecken immer mehr Lebensmittelunternehmen, wie sich mit gestressten und dabei anspruchsvollen Arbeitnehmern, Eltern und Singles Geld verdienen lässt.
Liv Heidbüchel

Redaktion/Moderation: Luise Steinberger
Nachrichten: Alexander Schmidt-Hirschfelder

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".