Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat onsdag 14 november 2007 kl 11.25
Geht begeistert in die dritte Amtszeit: Anders Fogh Rasmussen

Themen am 14. November 2007

Wahl in Dänemark – schwedische Reaktionen
Schwedens Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt gratulierte seinem Amtskollegen Anders Fogh Rasmussen zum Wahlsieg und kündigte an, Schweden wolle weiter eng mit Dänemark zusammenarbeiten, etwa bei der Erarbeitung eines Nachfolgers des Kyoto-Protokolls. Andere Regierungsvertreter sowie die Opposition bedauerten die weitere Regierungsbeteiligung der national-konservative „Dansk Folkeparti“ mit Pia Kjærsgaard an der Spitze. Auch mehrere Leitartikel beklagen die Abhängigkeit Rasmussens von einer rechtspopulistischen Partei.
Liv Heidbüchel 

Gesetzeswidrig geschützt?
Wie weit dürfen Frauenhäuser den Geschichten der Hilfe suchenden Frauen vertrauen? Oder müssten sie viel öfter den Wahrheitsgehalt überprüfen? Diese heikle Frage steht erneut im Mittelpunkt eines Prozesses. In der nunmehr zweiten Instanz müssen sich mehrere Mitarbeiterinnen eines Frauenhauses vor Gericht verantworten. Sie hatten sechs Jahre lang eine Frau und deren zwei Kinder vor dem Vater versteckt gehalten – obwohl er der Sorgeberechtigte ist.
Dieter Weiand

100. Geburtstag: Astrid Lindgren weltweit gefeiert

Ein Gesicht für Ronja, Mio und Karlsson
Die weltweit bekannteste Kinderbuchautorin Astrid Lindgren wäre heute einhundert Jahre alt geworden. Überall wird an die Ausnahmeschriftstellerin erinnert, deren beliebte Figuren Generationen von Lesern geprägt haben und prägen. Unvergesslich auch die Illustrationen zu Ronja Räubertochter, Mio mein Mio und Karlsson vom Dach aus der Feder der schwedisch-estnischen Zeichnerin Ilon Wikland. Im Gespräch mit Radio Schweden erinnert sie sich an die Zusammenarbeit mit Astrid Lindgren.
Anne Rentzsch

Zu Besuch in Näs
Wie keine andere Autorin hat Astrid Lindgren unser Bild von Schweden geprägt: rote Holzhäuschen mit weißen Kanten, umgeben von weiten Wiesen und dunklem Wald, in denen sich die Geschichten von Michel aus Lönneberga und den Kindern aus Bullerbü abspielen. Die Inspiration zu diesen idyllischen Bildern erhielt Astrid Lindgren durch ihre Jugend in Småland in Südschweden. 1907 wurde sie als Tochter eines Bauern auf dem Pfarrhof Näs bei Vimmerby geboren. In der kleinen Stadt wird Lindgren in diesem Jahr besonders groß gefeiert.
Agnes Bührig 

Änderungen vorbehalten

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".