Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat lördag 24 november 2007 kl 00.01
1 av 2
Hier sind Überstunden programmiert
Klicka för grafik.
2 av 2
Klicka för grafik.

Themen im Spiegel der Woche am 24./25. November 2007

Bestechungsvorwürfe bei Ericsson
Der schwedischen Telekomriesen Ericsson macht gerade schwere Zeiten durch. Der Aktienkurs an den Börsen ist daramtisch gefallen und nun neue Vorwürfe: Ende der Neunziger Jahre soll sich der Telekommunikationskonzern Ericsson mit unlauteren Mitteln einen Auftrag im Sultanat Oman gesichert haben - mittels Provision in Höhe von 1,4 Millionen Euro.

Vernachlässigte Polizei
Nach dem Attentat auf eine Staatsanwältin wird in Schweden der Ruf nach verstärkten Ressourcen für die Ermittlungsbehörden laut. Die Mehrheit der im Reichstag vertretenen Parteien befürwortet eine Aufstockung der Mittel. Doch Justizministerin Beatrice Ask erteilte Forderungen nach höheren Mitteln für die Polizei sogleich eine Absage.

Überstundenrekord
Die Schweden machen Überstunden wie noch nie. Im laufenden Jahr wurden bereits Überstunden abgeleistet, die 115 000 Vollzeitstellen entsprechen. Im September erreichte die Arbeitswut einen Hochstand seit Einführung der Statistik 1963. Warum arbeiten die Einen so viel, während immer noch viele Schweden arbeitslos sind?

Mythos und Propaganda
Im Nachhinein distanzierte sich Schweden von Nazi-Deutschland. Doch die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Verbindungen zwischen beiden Nationen waren bis in die 1940er Jahre ungetrübt. Eine wissenschaftliche Abhandlung befasst sich nun mit den Parallelen zwischen deutscher „Hausmusik” und schwedischer „Volksmusik”.

Leuchtende Stadtbibliothek
„Delphinium” heißt die Vision für die neue Stockholmer Stadtbibliothek, die nun zum Sieger erkoren wurde. Geschaffen hat sie die Weimarer Architektin Heike Hanada, die sich damit gegen fast 1170 Vorschläge aus 120 Ländern durchsetzte. Die Jury sieht im leuchtenden „Delphinium” schon eine „neue Ikone”. Bei Radio Schweden erzählt die Architektin von ihrem Konzept und warum es in das Stockholmer Viertel Vasastan passt.

Redaktion/Moderation: Liv Heidbüchel

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".