Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/

Neue Richtlinien für Behandlung von Herzkrankheiten

Publicerat fredag 30 november 2007 kl 15.08
Mit gesundem Lebensstil kann man nicht früh genug beginnen

Schwedische Herzpatienten könnten künftig weit weniger Medikamente zu sich nehmen als bisher. Das ist das Ergebnis eines europäischen Gemeinschaftsprojekts verschiedener Ärzte. Unter Berufung auf jüngste englische und amerikanische Studien haben sich die Mediziner auf veränderte Richtlinien zur Behandlung von Herz- und Gefäßkrankheiten verständigt. Demzufolge nehmen die europäischen Gesundheitssysteme bislang zu wenig Rücksicht auf die drei Schlüsselfaktoren Blutdruck, Cholesterin und Rauchen und deren Zusammenspiel. Je nach Wert dieser drei Faktoren würden bestimmte Medikamente künftig überflüssig. Das Wichtigste bei der Vorbeugung von Herz- und Gefäßkrankheiten sei jedoch nach wie vor ein gesünderer Lebensstil, so die Forscher. 

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".