Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat lördag 8 december 2007 kl 00.01

Spiegel der Woche am 8. und 9. Dezember 2007

Gammelfleisch-Skandal
Seit einem Bericht des Fernsehmagazins „Uppdrag Granksning“ ist das Vertrauen der Schweden in die Lebensmittel-Kette ICA erschüttert. Denn das Magazin deckte auf, dass in mehreren ICA-Geschäften auf altes Hackfleisch neue Etiketten kamen – und das Gammelfleisch damit wieder zu Frischware wurde. 

Polizeichef am Ende
Stefan Strömberg muss gehen. Schwedens oberster Polizeichef hatte sich wegen seiner Arbeitsweise soviel Zorn bei seinen Angestellten zugezogen, dass Justizministerin Beatrice Ask keine Wahl blieb, als ihren Ordnungshüter Nummer 1 zu entlassen.

Hohe Klimaziele – aber nicht mehr daheim
Auf dem UN-Klimagipfel auf der indonesischen Insel Bali will Schweden für strenge Vorgaben im Kampf gegen den Klimakollaps kämpfen. Sie selbst allerdings hätten bereits genug für den Klimaschutz getan, meinen die Schweden gleichzeitig. Nun seien andere am Zug.

Treibhauseffekt als Sicherheitsrisiko
Der Klimaschutz beschäftigt inzwischen auch Gremien, von denen man dies nicht unbedingt erwartet. Der schwedische Verteidigungsausschuss hat seine jährliche Studie zu den Gefahren für Schwedens Sicherheit vorgestellt. Und da taucht auch der Klimawandel als Bedrohung auf. 

Alte Affäre
Vor 30 Jahren mussten zwei damals minderjährige Mädchen als Prostituierte arbeiten. Nun fordern sie dafür 100.000 Euro Schadensersatz – und zwar vom Staat. Denn zu den „Kunden“ der mädchen gehörten auch hochrangige Vertreter der damaligen schwedischen Regierung. 

Neue Wege in der Gesundheitspolitik
Im teilweise ideologischen Hickhack um mehr oder weniger Privat-Initative im Gesundheitssektor scheinen Patienten und Angestellte zu kurz zu kommen. Filippa Reinfeldt, Frau des schwedischen Ministerpräsidenten, will das ändern. Reinfeldt ist als Provinziallandrätin selbst verantwortlich für die medizinische Versorgung in der Region Stockholm. 

Redaktion/Moderation: Thomas Fenske

Änderungen vorbehalten

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".