Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Von der Verantwortung der Zuschauer

Publicerat torsdag 13 december 2007 kl 13.36

Knapp zehn Wochen ist es her, seit der erst 16-jährige Riccardo hier in Stockholm von anderen Jugendlichen auf offener Straße zu Tode geprügelt wurde. Die Tat hat nicht nur die Frage aufgeworfen, wie man der zunehmenden Straßengewalt begegnen kann. Die Schweden denken nun auch darüber nach, ob Gewalt auch dadurch möglich ist, dass viele Menschen zwar daneben stehen, wenn sie geschieht, aber nur zuschauen, statt einzugreifen. Das „Forum für lebende Geschichte” widmet sich heute in einer Diskussionsrunde dieser Frage. Eskil Franck arbeitet für diese ungewöhnliche schwedische Kulturbehörde. Herr Franck, ist Schweden eine Nation von Zuschauern?

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".