Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Versicherungskasse gegen mehr Kontrollen

Publicerat fredag 14 december 2007 kl 11.41

Die Staatliche Versicherungskasse hat sich gegen stärkere Kontrollen von Eltern ausgesprochen, die ihre kranken Kinder zu Hause pflegen. Das schreibt die Tageszeitung „Dagens Nyheter“. Demnach sei es zu aufwändig für die Versicherungskasse, Atteste von Kindergärten und Schulen einzuholen. Das hatte die Regierung kürzlich vorgeschlagen. Diese Atteste sollen bestätigen, dass die Kinder tatsächlich zu Hause waren. Nur in diesem Fall haben die Eltern Recht auf Ersatzleistungen für den Lohnausfall. Jährlich zahlt die Versicherungskasse rund sechs Millionen Euro an Eltern aus, denen das Geld nicht zusteht. Der nötige administrative Aufwand zur Aufdeckung des Betrugs koste jedoch fast genauso viel, schätzt die Versicherungskasse.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".