Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Musterung von Männern und Frauen unterschiedlich

Publicerat måndag 25 februari 2008 kl 11.44

Die schwedische Einberufungsbehörde fordert eine Gleichbehandlung junger Männer und Frauen bei der Musterung. Ein Sprecher sagte in Stockholm, die bisherige Praxis der Behandlung wehrpflichtiger Bürger müsse geändert werden. Er beanstandete die Bestimmung, wonach nur Männer den von der Behörde verschickten Fragebogen über die Eignung zum Wehrdienst beantworten müssen. Den angeschriebenen Frauen ist es freigestellt, ob sie das Formular ausfüllen. Dazu sagte der Sprecher, es sei erstaunlich, dass es in Schweden heute noch ein Gesetz gebe, das rechtliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen mache. Für den neuen Jahrgang von Wehrpflichtigen sollen nach Angaben der Behörde im April 135 000 Einberufungsbescheide  verschickt werden.   

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".