Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Minderheiten

Samische Kinder fühlen sich zurückgesetzt

Publicerat torsdag 24 april 2008 kl 10.17

Kinder und Jugendliche, die der samischen Minderheit angehören, fühlen sich diskriminiert. Das geht aus einem gemeinsamen Bericht der Kinderschutzbehörden Schwedens, Norwegens und Finnlands hervor. Die Leiterin der Barnombudsman genannten schwedischen Behörde, Lena Nyberg, äußerte sich besorgt über das Ergebnis der Untersuchung. Sie sagte, es sei bedauerlich, dass samische Kinder das Gefühl hätten, sie seien weniger wert als andere schwedische Kinder. Deshalb sollten die schwedischen Schulen Geschichte und Kultur des Samevolkes in den Lehrplan aufnehmen. Es dürfe nicht mehr vorkommen, dass schwedische Schüler immer wieder die Frage stellten: ‚Was ist eigentlich ein Sami?’

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".