Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Umweltschutz

Regierung will Kauf von Elektro-Autos fördern

Publicerat onsdag 28 maj 2008 kl 14.50

Die schwedische Regierung will mit Fördermitteln dazu beitragen, dass die Bürger mehr Elektro-Autos kaufen. Forschungsminister Lars Lejonborg teilte mit, der Globalisierungsrat des Kabinetts habe sich für diesen umweltpolitischen Kurs ausgesprochen. Der Minister kündigte an, die Käufer von elektrisch angetriebenen Autos sollten dafür einen Förderbetrag von umgerechnet 2 000 Euro erhalten. Das ist doppelt soviel wie die Prämie für den Kauf umweltfreundlicher Autos, die mit Ethanol betankt werden.

Dazu sagte Lejonborg:

„Man spricht ja schon lange über Elektro-Autos, und wenn die Menschen auch daran glauben und anfangen, solche Autos zu kaufen, dann verdient das einen besonderen Anreiz. Deshalb schlagen wir diese Lösung vor.“

Bisher hatte sich die Regierung in der Bewertung der unterschiedlichen Arten umweltfreundlicher Fahrzeugtechnik neutral verhalten. In letzter Zeit hat jedoch die Kritik daran zugenommen, dass Schweden aus Ländern der dritten Welt Ethanol-Treibstoff bezieht, der aus Nährpflanzen gewonnen wird.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".