Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
ARBEITSMARKT

Schlechtere Job-Aussichten zum Herbst

Publicerat fredag 13 juni 2008 kl 13.26
Risikogruppe auf dem Arbeitsmarkt: Jugendliche

Nach dem weiteren Rückgang der Arbeitslosenzahlen im Mai ist für den Herbst erneut mit einem Anstieg der Erwerbslosigkeit zu rechnen. Dies hat die Generaldirektorin der Arbeitsvermittlung, Lena Liljebäck, prognostiziert. Demnach wird es auf dem Arbeitsmarkt vor allem für schon jetzt von Arbeitslosigkeit überdurchschnittlich betroffene Gruppen schwieriger werden. Besonders gefährdet seinen junge Menschen, Einwanderer und Menschen mit Behinderung. Sie müssten nach Einsetzen der Niedrigkonjunktur mit erfahrerenen, gut ausgebildeten Arbeitskräften konkurrieren, die nach der Entlassung ebenfalls auf Jobsuche seien.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".