Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Waldschutz

70.000 Hektar sollen Naturreservat werden

Publicerat måndag 16 juni 2008 kl 11.33
Mehr Wald wird freiwillig geschützt

Schweden ist seinen Waldschutzzielen bis zum Jahr 2010 einen bedeutenden Schritt näher gekommen. Der staatliche Holzindustriekonzern Sveaskog einigte sich mit der Naturschutzbehörde darauf, 70.000 Hektar Wald in ein Naturreservat umzuwandeln. Bis auf einen Zuschuss für die Reservatspflege geschehe dies ohne finanzielle Entschädigung, bestätigte der Konzerchef im Schwedischen Rundfunk. Umweltminister Andreas Carlgren begrüßte die Übereinkunft. Dem Schwedischen Rundfunk sagte er: „Das staatliche Unternehmen geht mit gutem Vorbild voran, indem es ein so großes Areal unter Schutz stellt. Auch die privaten Konzerne und die Kirche sollten sich nun aufgefordert fühlen, ähnliche Anstrengungen zu unternehmen.“

In einem ersten Ziel zum Schutz des Waldes sollen bis 2010 laut Reichstagsbeschluss 900.000 Hektar Wald von der Forstwirtschaft ausgenommen werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".