Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Schule hat begonnen

Neues Schuljahr bringt Veränderungen

Publicerat tisdag 19 augusti 2008 kl 15.54

 In diesen Tagen beginnt in Schweden die Schule nach den Sommerferien – mit einer der größten Reformen der vergangenen Jahre: Seit diesem Schuljahr gibt es Klassenziele, die alle erreichen müssen – schon in der Grundschule. Auch an den Gymnasien wird der Ton schärfer – zumindest für schwedische Verhältnisse…

In der großen Eingangshalle des Blackebergs Gymnasiums im Westen von Stockholm sitzen knapp 30 Schüler an Holztischen und Computern. Aus dem ersten Stock schaut Sportlehrer Stefan Svennungsgård nach unten. Im neuen Schuljahr wird er seine Schüler ein bisschen härter rannehmen müssen:

”Nicht nur, dass es jetzt Klassenziele gibt, die jeder Schüler am Ende des Schuljahres erreicht haben muss. Ich als Lehrer halte auch Kontakt mit den Eltern. Denen schicke ich regelmäßig Berichte, in denen steht, ob ihre Kinder die Ziele erreicht haben – oder nicht.”

Klare Worte statt Kuschelkurs

Solche klaren Worte sind in Schwedens Schulwelt bisher ungewohnt. Zensuren gibt es erst ab der siebten Klasse. Vorher gelten allgemeine, recht unverbindliche Einschätzungen des Lehrers. Von nun an dürfen die Einschätzungen schon ab dem ersten Schuljahr Zensuren ähneln, und bereits ab Klasse drei sind national verbindliche Lernziele in Schwedisch und Mathematik vorgeschrieben.

Im Gymnasium müssen die Schüler Aufsätze schreiben – etwa zum Thema: Wie lebe ich gesund? Und dafür gibt’s ein deutliches Feedback. Für deutsche Schüler ganz normal – in Schweden und am Blackebergs Gymnasium aber Grund für heftige Diskussionen.

”Ich spüre Druck”

”Das ist doch gut: Da weiß man, wo man dran ist”, sagt eine 16-jährige Schülerin. ”Ich finde das schlecht”, sagt ihre Nachbarin. ”Denn manchmal spürt man einen gewissen Druck so gut wie möglich zu sein. Und man vergleicht sich mit den anderen…”

Für diese Meinung hat Lehrer Anders Smeds Verständnis. Einige Schüler könnten sich nun unter Druck gesetzt fühlen. ”Aber so ist das Leben. Und je früher man sich daran gewöhnt, dass man Leistung bringen muss, desto besser…”

Genau das könne die Schule ihren Schülern beibringen, sagt auch Ingegerd Hilbron von der staatlichen Schulaufsicht. Sie hat die neuen Klassenziele formuliert: ”In der Schule sollen die Schüler ihre Fähigkeiten entwickeln können – in den Fächern, die wir für wichtig halten. Das geht aber nur, wenn man auch sagt, welche Ziele erreicht werden sollen. Und jetzt haben wir diese Ziele endlich einmal benannt – zum Beispiel für die dritte Klasse.”

Grüne fordern Abschaffung der Noten

Die bürgerliche Regierung hat die neuen Klassenziele in der Grundschule und die Berichte an Gymnasien eingeführt. Der Richtungswechsel in der Schulpolitik - weg von der anspruchslosen Schule, hin zu mehr Leistung und Disziplin - war ein Wahlversprechen aus dem Wahlkampf vor 2 Jahren.

Die Opposition findet das alles viel zu streng. In einer hitzigen Debatte Anfang des Jahres hatten Schwedens Grüne stattdessen die Abschaffung aller Noten in der Schule gefordert. Sie seien nicht gut für die Psyche der Schüler.

”Neuer Wind bläst”

Diese Einstellung kann Stefan Svennungsgård, der Sportlehrer am Bleckebergs Gymnasium, allerdings nicht verstehen. Er und seine Kollegen merkten, dass jetzt ein anderer Wind wehe: ”Aber das finde ich gut. Seit den 60er Jahren war die schwedische Schule so Lari-Fari. Alle haben einfach gute Noten bekommen. Niemand wusste, welche Klassenziele es eigentlich gab. Aber jetzt bekommen wir die Sache langsam in den Griff…”, sagt er.  

Dominik Rzepka

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".