Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
MILITÄRPOLITIK

Björklund: Einsparungen überdenken

Publicerat torsdag 21 augusti 2008 kl 08.40
Bald weniger Geld? (hier: Angehörige der Nordic Battle Group)

Die geplanten umfassenden Einsparungen im schwedischen Verteidigungshaushalt müssen angesichts der Georgien-Krise neu überdacht werden. Diese Auffassung hat der Parteichef der Liberalen Volkspartei, Jan Björklund, geäußert.

Im Schwedischen Rundfunk sagte Björklund: „Nach meinem Dafürhalten wäre es ungünstig, wenn Schweden in der jetzt entstandenen Situation weiter spart und somit die Potenz unserer Verteidigung schwächt. Mit Blick auf die Zukunft sollten wir genau überlegen, wie die künftige Verteidigungspolitik aussehen soll.“

Den Streitkräften sind von der Regierung umfassende Sparpläne auferlegt worden. Der frühere Verteidigungsminister Mikael Odenberg war im vergangenen Jahr im Protest gegen diese Pläne zurückgetreten. (ar)

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".