Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Umwelt

Klimafreundliche Transporte wichtig für Schweden

Publicerat torsdag 21 augusti 2008 kl 08.43
Den borgerliga alliansen åker tåg. Foto: Sven-Erik Sjöberg/Scanpix.
Demonstrativ zug-freundlich: die Chefs der bürgerlichen Koalitionsparteien

Die Förderung umweltfreundlicher und gleichzeitig wirtschaftlich effektiver Transporte wird ein wichtiges Ziel des schwedischen EU-Ratsvorsitzes im kommenden Jahr sein. Das berichtet der Schwedische Rundfunk.

Das Umweltministerium arbeitet demnach mit der Transportbranche zusammen, um Beispiele für so genannte grüne Transport-Korridore präsentieren zu können.

„Wir wollen geschmeidige Übergänge zwischen verschiedenen Transportformen schaffen“, sagte die für Infrastruktur zuständige Ministerin Åsa Torstensson. „Es gilt, die Transportwege zu finden, die die Umwelt am wenigsten belasten, beispielsweise hinsichtlich des Kohlendioxid-Ausstoßes. Gleichzeitig müssen diese Transportwege effektiv sein, sodass unsere Arbeitsplätze und unsere Unternehmen konkurrenzfähig bleiben.“

Die Transportbranche sei an solchen Lösungen „enorm interessiert“, sagte die Ministerin. (ar)

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".