Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Skandal

Schwedischer Moderator beleidigt deutsche Olympioniken

Publicerat fredag 22 augusti 2008 kl 21.34

Der schwedische Journalist und Moderator Rickard Olsson hat in seiner Fernsehsendung „Olssons Olympiastudio” die deutschen Athleten beleidigt. Einige ihrer Misserfolge kommentierte er mit der Bemerkung, man könne kein Mitleid mit den deutschen Sportlern haben. Man denke immer nur an Hitler.

Wörtlich hatte Olsson gesagt: „Es gibt nach wie vor etwas an Hitler und Deutschland, das es schwer macht, Mitleid mit den Deutschen zu haben. Man denkt immer nur an Hitler, Hitler, Hitler.”

Im Anschluss an die Sendung hatten sich Zuschauer bei Olssons Arbeitgeber, dem schwedischen Fernsehen SVT, beschwert.

In der schwedischen Zeitung Aftonbladet hatte Olsson Verständnis für die Beschwerden gezeigt. Gleichwochl stellte er die Frage, „ob man nicht über ein Gefühl reden darf, das viele haben?” Olsson gehört zu den bekanntesten Fernsehmoderatoren Schwedens. In seiner Sendung „Olssons Olympiastudio” waren bereits zahlreiche Prominente zu Gast.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".