Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Verkehr

Neue Grenzen für Höchstgeschwindigkeit ab September

Publicerat tisdag 26 augusti 2008 kl 14.23

Ab dem 15. September gelten neue Höchstgeschwindigkeits-grenzen in Schweden. Neben den heute gültigen Grenzen soll es dann auch Schilder mit 40, 60, 80, 100 und 120 km/h geben. 120 km/h statt heute 110 km/h wird allerdings nur auf gewissen Autobahnstrecken erlaubt sein. Hauptsächlich soll die Geschwindigkeit mit Hilfe der neuen Schilder gedrosselt werden, erklärte der Generaldirektor des Zentralamts für Straßen- und Verkehrswesen, Ingemar Skogö: „Das langfristige Ziel wird sein, auf stark befahrenen Straßen mit Gegenverkehr nur 80 km/h zuzulassen, denn das Risiko, bei einem Frontalzusammenstoß ums Leben zu kommen, steigt je schneller man fährt.“ 

Von der Neuerung verspricht sich das Amt, dass die Geschwindigkeit besser an die Straßenlage angepasst sein wird und so das Fahren erleichtert. Die neuen Geschwindigkeitsgrenzen werden Berechnungen des Amtes zufolge dazu führen, dass jährlich 50 Menschen weniger im Straßenverkehr ums Leben kommen als heute.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".