Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
VERSICHERUNGSKASSE

Kontrolle über die Versicherungskasse

Publicerat onsdag 3 september 2008 kl 11.12
Die staatliche Versicherungskasse hantiert mit groβen Summen

Die staatliche schwedische Versicherungskasse soll ab Juli nächsten Jahres von einer neu geschaffenen Behörde kontrolliert werden. Für die neue Behörde mit dem Namen ISF will die Regierung rund 14,5 Millionen Euro innerhalb der nächsten drei Jahre ausgeben. Dies berichtet der schwedische Rundfunk.

Laut der Ministerin für Sozialversicherungen, Cristina Husmark Pehrsson, soll ISF die Rechtssicherheit und Qualität der Versicherungskasse überprüfen: „Die Versicherungskasse ist eine Behörde, die ungefähr 45 Milliarden Euro im Jahr ausbezahlt. Das sind 125 Millionen Euro pro Tag. Viele Mensche sind davon abhängig, dass die Gelder auf eine rechtssichere und effektive Weise verteilt werden.“

Mit ihren 45 Milliarden Euro Ausgaben für Krankengeld, Elterngeld und Renten macht die Versicherungskasse den größten Posten im Staatshaushalt aus. Dennoch hält man auf Seiten der Versicherungskasse die Schaffung einer neuen Kontrollbehörde für unnötig. Ebenso gut hätte einer der bereits existierenden Behörden die Gelderverteilung überprüfen können.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".