Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Steuern

Ein Drittel der Kommunen erhöht die Steuern

Publicerat fredag 12 december 2008 kl 13.26

91 der 290 schwedischen Städte und Gemeinden werden im nächsten Jahr die Steuern erhöhen. Grund dafür ist in den meisten Fällen die Tatsache, dass die Provinzen ihre Steuern erhöhen. Diese Steuern werden als Teil der Gemeindesteuer eingezogen und dienen der Finanzierung des Gesundheitswesens und des öffentlichen Nahverkehrs.
Mehrere Gemeinden geben jedoch auch durch die Finanzkrise gestiegene Kosten für Kredite als Grund der Steuererhöhung an.
Zusätzlich hat der Verband der Städte und Gemeinden von der Regierung ein Hilfspaket in Höhe von umgerechnet 200 bis 300 Millionen Euro gefordert, um Verschlechterungen im öffentlichen Service zu verhindern.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".