Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Kernkraft

Noch keine Freigabe für Pannen-Reaktoren

Publicerat måndag 22 december 2008 kl 12.36

Das Wiederanfahren zweier nach Defekten abgeschalteter Kernreaktoren verzögert sich weiter. Die Betreibergesellschaft des Atomkraftwerkes Oskarshamn teilte mit, die staatliche Strahlenschutzbehörde habe ihre Prüfung der Sicherheitsmängel noch nicht abgeschlossen. Die Reaktoren könnten frühestens im Laufe des Januar wieder Strom liefern.

Ein Reaktor des AKW war im Oktober vom Netz genommen worden, nachdem bei einer Routinekontrolle Risse in einem der Regelstäbe entdeckt worden waren. Aus dem gleichen Grund wurde ein Reaktor des Kernkraftwerkes Forsmark abgeschaltet.

Die Regelstäbe eines Reaktors dienen dazu, unkontrollierte Kettenraktionen zu verhindern, die eine Herdschmelze auslösen würden. Die Lebensdauer dieser Steuerelemente beträgt nach Angaben von Experten höchstens zehn Jahre.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".