Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Atomenergie

Reaktoren wieder ans Netz

Publicerat tisdag 30 december 2008 kl 14.55
Hat nun wieder sieben Monate, um für Schlagzeilen zu sorgen: Forsmark 3

Die beiden wegen erheblichen Schwachstellen abgeschalteten Reaktoren in den AKWs Oskarshamn und Forsmark dürfen wieder ans Netz. Allerdings verfügte die zuständige Atomaufsichtsbehörde am Dienstagnachmittag, dass die Betriebserlaubnis von begrenzter Dauer sein solle.

Reaktor 3 des Kernkraftwerks Oskarshamn muss demnach im März wieder vom Netz genommen werden, Reaktor 3 von Forsmark nach dem 31. Juli. Als Grund gibt die Aufsichtsbehörde an, dass die Betreiber die Fehler in den Reaktoren noch nicht grundsätzlich behoben hätten.

Im Oktober mussten die beiden Reaktoren abgeschaltet werden, nachdem Routinekontrollen der Atomaufsichtsbehörde Risse an jedem dritten Steuerstab festgestellt hatten. Die Steuerstäbe regeln die Kernspaltung in den Reaktoren und verhindern eine unkontrollierbare Kettenreaktion. Zwar haben die Betreiber der beiden AKWs die beschädigten Steuerstäbe inzwischen ersetzt, doch die Aufsichtsbehörde fordert nun, dass auch das ursächliche Problem behoben wird.

Laut Behörde entstanden die Schäden aufgrund von Überbelastungen, hervorgerufen durch einen Temperaturabfall im Reaktorwasser. Die Wiederinbetriebnahme der beiden Reaktoren für einen begrenzten Zeitraum stelle jedoch keinerlei Sicherheitsrisiko dar, so die Aufsichtsbehörde in einer Pressemitteilung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".