Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Nahost-Konflikt

Entwicklungshilfeministerin fordert Ende der Kampfhandlungen

Publicerat fredag 2 januari 2009 kl 16.24

Schwedens Entwicklungshilfeministerin Gunilla Carlsson hat sich der EU-Forderung nach einer unmittelbaren Waffenruhe im Gaza-Streifen angeschlossen. Wie die Ministerin in einer Pressemitteilung schreibt, sei ein Ende der Kampfhandlungen nötig, um humanitäre Hilfe für die Bevölkerung zu ermöglichen.

Schweden unterstütze die Palästinensergebiete schon jetzt mit umgerechnet 40 Millionen Euro, könne seine Bereitschaft allerdings bei Bedarf umgehend erhöhen. Außenminister Carl Bildt fliegt am Sonntag gemeinsam mit seinem tschechischen und französischen Amtskollegen zu Gesprächen nach Kairo. Am Montag wollen die drei Außenminister ihre Reise nach Jerusalem und anschließend nach Ramallah fortsetzen. Weiter gibt es Pläne, Palästinenserpräsident Abbas am Dienstag in der jordanischen Hauptstadt Amman zu treffen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".