Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
VERKEHR

Fuβgängerübergänge unsicher

Publicerat fredag 9 januari 2009 kl 11.23
Hier ist Vorsicht angezeigt...

Nur eine kleine Zahl von Fuβgängerübergängen in Schweden ist hinreichend verkehrssicher. Dies hat die Verkehrssicherheits-Organisation NTF (Nationalföreningen för trafiksäkerhetens främjande) nach einer landesweiten Untersuchung festgestellt.

Ursache sei die zu hohe Geschwindigkeit der Autofahrer, hieβ es. „Das ist absolut unbefriedigend. Wir müssen schlieβlich darauf achten, dass die Stellen, die wir den Fuβgängern zugewiesen haben, von denen man glaubt, dass sie sicher sind und daher den Kindern beibringt, dass sie sie nutzen sollen – dass diese Stellen auch wirklich sicher sind“, sagte Gunnar Carlsson von NTF. Laut Gesetz von 1998 sind Autofahrer an Fuβgängerübergängen verpflichtet, die Fahrtgeschwindigkeit zu drosseln und Fuβgänger passieren zu lassen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".