Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Gaza-Krieg

Schweden will sich weiter für Zweistaatenlösung einsetzen

Publicerat onsdag 14 januari 2009 kl 15.48
Lebensmittel für Gaza: Schweden gehört zu den grössten Geberländern

Als eins der größten Geberländer für die Palästinensergebiete will sich Schweden weiter für eine Zweistaatenlösung im Nahost-Konflikt stark machen. Dies betonte Entwicklungshilfeministerin Gunilla Carlsson im Anschluss an ein Treffen mit Vertretern verschiedener Organisationen, die im Gazastreifen und Westjordanland tätig sind.

Erneut betonte Carlsson die Haltung des Außenministeriums, wonach beide Konfliktparteien gegen das Völkerrecht verstoßen hätten. Gegenüber Sveriges Radio International sagte die Ministerin: „Was Schwedens längerfristige Beziehung zu Israel angeht, ist es wichtig, dass wir als vertrauenswürdiger Partner angesehen werden – nicht zuletzt, wenn wir Mitte des Jahres den EU-Ratsvorsitz übernehmen. Wir müssen mit beiden Seiten verhandeln können.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".