Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
GESUNDHEIT

Kaffee kann vor Demenz schützen

Publicerat torsdag 15 januari 2009 kl 12.04
Kann nützlich sein: Kaffee

Der Genuss von Kaffee kann vor Demenz schützen. Darauf lässt eine finnisch-schwedische Studie schlieβen. Laut der Studie, die von der Universität Kuopio und vom Karolinska Institut in Stockholm erstellt wurde, sinkt bei Personen, die täglich mindestens drei Tassen Kaffee trinken, das Risiko, im Alter an Demenz zu erkranken.

In der Studie hatte man 1409 Finnen über zwanzig Jahre hinweg begleitet. Die Versuchspersonen, die pro Tag drei Tassen Kaffee tranken, waren demnach zu 65 Prozent weniger Demenz-gefährdet als Menschen, die keinen Kaffee oder täglich weniger als eine Tasse tranken.

Zuvor hatte Forschung bereits andere positive Auswirkungen des Kaffeegenusses belegt. So schützt Kaffee gegen Parkinson, gegen bestimmte Formen von Diabetes und gegen Herz-Kreislauferkrankungen.

“Wir sind uns nicht ganz sicher, welche Mechanismen dies bewirken“, sagte Miia Kivipelto von der finnischen Universität Kuopio im Schwedischen Fernsehen. „Man weiβ aber, dass Kaffee ein starker Antioxydant ist, und der Antioxydant-Effekt kann in diesem Zusammenhang bedeutsam sein. Auβerdem ist bekannt, dass Kaffee eine Reihe von Substanzen enthält, die im neurologischen Bereich schützend wirken.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".