Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Wohnungsbau

Billige Mieten in Holzhäusern

Publicerat fredag 27 februari 2009 kl 13.26
Rågsveds tunnelbaneperrong. Foto: Jessica Gow/Scanpix.
Weist den Weg? Wohnungsbau in Rågsved

Mehrwohnungshäuser aus Holz könnten in der Zukunft zum Modell für die Bereitstellung preiswerter Mietwohnungen werden. Das berichtet der Schwedische Rundfunk. In Rågsved im südlichen Stockholm entstehen gegenwärtig eine Reihe von Wohnungen mit rekordniedrigen Mieten. Für den Bau der insgesamt 34 Wohnungen in Mietshäusern in Rågsved steht das värmländische Unternehmen Lelånghus AB.

Die Miete für eine neu gebaute Drei-Zimmer-Wohnung soll bei monatlich 7400 Kronen, umgerechnet cirka 655 Euro, liegen. Dies ist etwa 30 Prozent billiger als eine herkömmliche neue Mietwohnung.

”Man kann die Mieten niedrig halten, wenn man rationell baut”, sagte der Chef von Lelånghus AB, Lars-Erik Rhodin. Das Geheimnis sei die industrielle Produktion sowie die Verwendung von Holz, das zum Beispiel aufgrund seines geringeren Gewichts unkomplizierter von der Fabrik in Värmland geliefert werden kann.

Der Bau von Mietwohnungen gilt in Schweden bsilang als wenig Gewinn bringend. Der Markt für Mietwohnungen ist zumal in Stockholm, Göteborg und Malmö sehr angestrengt. Wartezeiten um die zehn Jahre auf eine Mietwohnung sind in Stockholm keine Seltenheit.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".