Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Streitkräfte

Erneut Kehrtwende bei Verteidigungspolitik

Publicerat fredag 13 mars 2009 kl 10.10
Bekommt bald Gesellschaft: Panzer auf Gotland

Die Suche nach einer klaren Linie für Schwedens Verteidigungspolitik hat abermals eine neue Wendung genommen. Wie die Zeitung „Svenska Dagbladet“ berichtet, soll die geplante Stilllegung von Verbänden nunmehr gestoppt werden. Verteidigungsminister Sten Tolgfors bestätigte, dass es mittels neuer Reservetruppen sogar eine Verstärkung geben soll.

So solle beispielsweise auf der Ostseeinsel Gotland erstmals eine mit Leopard 2 ausgerüstete Panzereinheit stationiert werden. Insgesamt sieht der Plan die Schaffung von vier neuen Bataillonen vor, bestehend aus jeweils sechs- bis siebenhundert Soldaten.

In der kommenden Woche will die Regierung dem Blatt zufolge einen entsprechenden Vorschlag zu den Reserveeinheiten präsentieren. Der Vorschlag beinhaltet eine deutliche Verstärkung der Bodentruppen im Vergleich zum Entwurf des Oberbefehlshabers der Streitkräfte.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".