Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
HAUSHALTDIENSTE

Wenige nutzen Steuererleichterung

Publicerat onsdag 18 mars 2009 kl 14.45
Die meisten putzen weiterhin selbst

Die Möglichkeit, den Kauf von Haushaltdiensten steuerlich abzusetzen, wurde in diesem Jahr bisher deutlich weniger in Anspruch genommen als erwartet. Nach Angaben der zentralen Steuerbehörde sind bislang lediglich 45.000 entsprechende Einträge eingegangen.
Im Jahr 2007 hatte die bürgerliche Regierung eine Neuregelung eingeführt, wonach die Inanspruchnahme von Diensten wie Kinderbetreuung, Hausputz und Gartenpflege zu Steuernachlass berechtigt. Infolge der Neuregelung war eine Reihe von Unternehmen entstanden, die Haushaltdienste anbieten. Die Dienste dieser Firmen werden bisher aber noch nicht sehr umfangreich genutzt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".