Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Wasserschutz

Generalanwältin: Schwedens Abwasserreinigung ausreichend

Publicerat torsdag 26 mars 2009 kl 14.00

Schweden braucht aller Wahrscheinlichkeit nach keine verschärften Auflagen zur Abwasserreinigung von der EU-Kommission zu befürchten. Laut Schwedischem Rundfunk hat die zuständige Generalanwältin in ihrem Urteilsvorschlag die Forderung der Kommission zurückgewiesen.

EU-Umweltkommissar Stavros Dimas hatte Schweden und Finnland dafür kritisiert, zu wenig für den Ostseeschutz zu tun und eine verbesserte Abwasserreinigung gefordert. So sollten schwedische Wasserwerke eine Stickstoffreinigung einführen, um die Überdüngung der Ostsee und entsprechendes Algenwachstum einzudämmen. Die Generalanwältin wies die Klage mit der Begründung ab, die Kommission hätte ihre Kritik einzelner Wasserwerke weniger allgemein formulieren müssen. Ein rechtskräftiges Urteil wird erst im Laufe des Jahres erwartet.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".