Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Klimaschutz

Clinton und Blair zu Gast bei Reinfeldt

Publicerat torsdag 2 april 2009 kl 14.16

Während führende Politiker auf dem G20-Gipfel versuchen, sich auf einen gemeinsamen Weg aus der globalen Wirtschaftskrise zu einigen, hat sich Schwedens Ministerpräsident Reinfeldt mit Bill Clinton und Tony Blair in Stockholm getroffen. Thema des von der Schwedischen Postleitzahlenlotterie veranstalteten Treffens im Rathaus war der Klimaschutz.

Sowohl Clinton als auch Blair betonten die Wichtigkeit eines neuen Abkommens, das das 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll ersetzten soll. Der Zeitung „Dagens Nyheter“ sagte Tony Blair, eine der fordersten Aufgaben Schwedens während der Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr bestünde darin, die EU zusammenzuhalten. Die schwedische Gesetzgebung zum Klimaschutz bezeichnete Großbritanniens Ex-Premier als „sehr radikal“. Es sei deshalb bedeutsam, dass Schweden die anderen Länder zum Handeln bewege.

Die während des Treffens gehaltenen Reden werden am Donnerstagabend vom Privatsender TV4 ausgestrahlt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".