Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Jugendkriminalität

Liberale fordern Maßregelung junger Straftäter

Publicerat onsdag 22 april 2009 kl 14.33

Die zur bürgerlichen Koalition gehörende liberale Volkspartei fordert, dass auch jugendliche Straftäter unter 15 Jahren vor Gericht gestellt werden können. Die rechtspolitische Arbeitsgruppe der Liberalen betont in einer Studie, es könne nicht hingenommen werden, dass Jugendliche, die Raub und andere Verbrechen begingen, unbehelligt blieben. Das gelte auch für junge Steinewerfer, die Polizisten und Feuerwehrleute verletzten.

Die Arbeitsgruppe will auch die Eltern junger Straftäter stärker in die Pflicht nehmen. Dazu heit es in der Studie, Eltern müssten grundsätzlich für die von ihren Kindern angerichteten Schäden haftbar gemacht werden. Das könne ein fühlbarer Ansporn sein, der elterlichen Verantwortung gerecht zu werden.

Die sozialdemokratische Opposition kritisierte den Vorstoß der Liberalen. Der ehemalige Justizminister Thomas Bodström sagte, für eine Änderung der bestehenden strafrechtlichen Bestimmungen wären zusätzliche Haushaltsmittel erforderlich. Die seien aber nicht vorhanden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".