Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Multikulturelles

Hallenbad weist Topless-Schwimmerinnen ab

Publicerat onsdag 22 april 2009 kl 15.47

Im Malmöer Hallenbad soll Frauen das Oben-Ohne-Baden verboten werden. Die für die Badeordnung zuständige Freizeitbehörde begründete dies mit der multikulturellen Bevölkerungsstruktur der Stadt. Eine Sprecherin sagte, vor allem muslimische Badegäste könnten sich gestört fühlen, wenn Frauen barbusig badeten, und auch – so wörtlich – andere Schweden könnten Anstoß daran nehmen.

Das Oben-Ohne-Verbot sollte schon vor zwei Jahren in Kraft treten, wurde aber verschoben, weil eine Frauenvereinigung mit der Bezeichnung „Netzwerk Nackte Brüste“ beim Regierungsbeauftragten für Gleichberechtigung Einspruch eingelegt hatte, der sich jedoch als vergeblich erwies.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".