Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Festnahme wegen Flüchtlingspionage

Publicerat fredag 5 juni 2009 kl 12.51

Die Sicherheitspolizei hat einen Spionageverdächtigen festgenommen. Dem Mann wird zur Last gelegt, in organisierter Form seit Januar 2008 Angaben über ausländische Bürger gesammelt und an deren Heimatland weitergeleitet zu haben. Die Sicherheitspolizei macht keine Angaben dazu, um welches Land es sich handelt. Medienberichten zufolge spionierte der Mann, der selbst schwedischer Staatsbürger ist, für China.
Laut einem Sprecher der Sicherheitspolizei ist so genannte Flüchtlingspionage nichts Ungewöhnliches. Im vorigen Jahr wurden zwei Diplomaten aus Schweden ausgewiesen, die Informationen über ehemalige Bürger ihres Landes gesammelt hatten. Ungewöhnlich sei, dass schwedische Staatsbürger Flüchtlingspionage betreiben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".